Skip to main content
مَن
Wer
كَانَ
ist
يُرِيدُ
am wollen
حَرْثَ
(das) Saatfeld
ٱلْءَاخِرَةِ
des Jenseits,
نَزِدْ
wir mehren
لَهُۥ
für ihn
فِى
in
حَرْثِهِۦۖ
seinem Saatfeld.
وَمَن
Und wer
كَانَ
ist
يُرِيدُ
am möchten
حَرْثَ
(das) Saatfeld
ٱلدُّنْيَا
der Welt,
نُؤْتِهِۦ
wir geben ihm
مِنْهَا
von ihr
وَمَا
und nicht
لَهُۥ
(gibt es) für ihn
فِى
in
ٱلْءَاخِرَةِ
dem Jenseits
مِن
an
نَّصِيبٍ
Anteil.

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

Wer immer die (Ernte) des Saatfeldes für das Jenseits haben will, dem mehren Wir noch (die Ernte) in seinem Saatfeld. Und wer die (Ernte) des Saatfeldes für das Diesseits haben will, dem lassen Wir etwas davon zukommen, für den wird es aber im Jenseits keinen Anteil geben.

1 Amir Zaidan

Wer die Ernte des Jenseits anstrebt, dem vermehren WIR seine Ernte. Und wer die Ernte des Diesseits anstrebt, dem lassen WIR davon zuteil werden, und für ihn gibt es dann im Jenseits keinen Anteil.

2 Adel Theodor Khoury

Wer die Saaternte des Jenseits haben will, dem mehren Wir noch seine Saaternte. Und wer die Saaternte des Diesseits haben will, dem lassen Wir etwas davon zukommen, er erhält aber im Jenseits keinen Anteil.

3 Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

Dem, der die Ernte des Jenseits begehrt, vermehren Wir seine Ernte; und dem, der die Ernte dieser Welt begehrt, geben Wir davon, doch am Jenseits wird er keinen Anteil haben.