Skip to main content
قَالُوا۟
Sie sagten;
يَٰصَٰلِحُ
"O Salih!
قَدْ
Sicherlich,
كُنتَ
du warst
فِينَا
von uns,
مَرْجُوًّا
auf den man Hoffnung setzte
قَبْلَ
vor
هَٰذَآۖ
diesem.
أَتَنْهَىٰنَآ
Verbietest du uns,
أَن
dass
نَّعْبُدَ
wir anbeten,
مَا
was
يَعْبُدُ
anbeten
ءَابَآؤُنَا
unsere Vorväter?
وَإِنَّنَا
Und wahrlich, wir
لَفِى
(sind) sicherlich in
شَكٍّ
Zweifel,
مِّمَّا
über was
تَدْعُونَآ
du uns rufst
إِلَيْهِ
dazu."
مُرِيبٍ
beunruhigendem

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

Sie sagten; "O Salih, du warst zuvor unter uns einer, auf den man Hoffnung setzte. Willst du uns denn verbieten, dem zu dienen, dem unsere Väter dienen? Wir sind fürwahr über das, wozu du uns aufrufst, in einem starken Zweifel."

1 Amir Zaidan

Sie sagten; "Salih! Bereits hast du unter uns Vertrauen vor dieser (Aufforderung) genossen. Verbietest du uns etwa, dem zu dienen, dem unsere Ahnen dienten? Gewiß, wir haben am dem, wozu du uns aufforderst, doch Verdacht schleichende Zweifel."

2 Adel Theodor Khoury

Sie sagten; «O Salih, du warst vorher in unserer Mitte einer, auf den man Hoffnung setzte. Willst du uns denn verbieten, zu verehren, was unsere Väter immer verehrt haben? Wir hegen über das, wozu du uns aufrufst, einen starken Zweifel.»

3 Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

Sie sagten; "O Salih, du warst zuvor unter uns der Mittelpunkt der Hoffnung. Willst du uns verwehren, das anzubeten, was unsere Väter anbeteten? Und wir befinden uns wahrhaftig in beunruhigendem Zweifel über das, wozu du uns aufforderst."