Skip to main content
وَجَآءَهُۥ
Und kamen zu ihm
قَوْمُهُۥ
seine Leute
يُهْرَعُونَ
eilig getrieben
إِلَيْهِ
zu ihm
وَمِن
und von
قَبْلُ
vorher
كَانُوا۟
waren sie
يَعْمَلُونَ
am machen
ٱلسَّيِّـَٔاتِۚ
die bösen Taten.
قَالَ
Er sagte;
يَٰقَوْمِ
"O mein Volk,
هَٰٓؤُلَآءِ
diese
بَنَاتِى
(sind) meine Töchter,
هُنَّ
sie
أَطْهَرُ
sind reiner
لَكُمْۖ
für euch.
فَٱتَّقُوا۟
So habt gottesfurcht
ٱللَّهَ
(vor) Allah
وَلَا
und nicht
تُخْزُونِ
stürzt mich in Schande
فِى
um den Willen
ضَيْفِىٓۖ
meiner Gäste.
أَلَيْسَ
Gibt es nicht
مِنكُمْ
von euch
رَجُلٌ
einen Mann?"
رَّشِيدٌ
besonnenen

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

Seine Leute kamen eilig zu ihm getrieben. Zuvor pflegten sie böse Taten zu begehen. Er sagte; "O mein Volk, dies hier sind meine Töchter, sie sind reiner für euch. So fürchtet Allah und stürzt mich nicht um meiner Gäste willen in Schande! Gibt es denn unter euch keinen besonnenen Mann?"

1 Amir Zaidan

Dann kamen seine Leute eilig zu ihm - und vorher begingen sie die gottmißfälligen Taten. Er sagte; "Da sind meine Töchter, sie sind doch für euch reiner. Also handelt Taqwa gemäß ALLAH gegenüber und stellt mich nicht bloß vor meinen Gästen! Gibt es unter euch denn keinen verständigen Mann?!"

2 Adel Theodor Khoury

Seine Leute kamen zu ihm geeilt. Zuvor pflegten sie Missetaten zu verüben. Er sagte; «O mein Volk, da sind meine Töchter, sie sind reiner für euch. So fürchtet Gott und bringt nicht Schande über mich in Zusammenhang mit meinen Gästen. Gibt es denn unter euch keinen vernünftigen Mann?»

3 Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

Und sein Volk kam eilends zu ihm gelaufen; und schon zuvor hatten sie Schlechtigkeiten verübt. Er sagte; "O mein Volk, dies hier sind meine Töchter; sie sind reiner für euch (als meine Gäste) So fürchtet Allah und bringt keine Schande hinsichtlich meiner Gäste über mich. Ist denn kein redlicher Mann unter euch?"