Skip to main content
فَٱسْتَجَبْنَا
Da erhörten wir
لَهُۥ
ihn
وَوَهَبْنَا
und schenkten
لَهُۥ
ihm
يَحْيَىٰ
Yahya
وَأَصْلَحْنَا
und besserten
لَهُۥ
ihm
زَوْجَهُۥٓۚ
seine Gattin.
إِنَّهُمْ
Wahrlich, sie
كَانُوا۟
waren
يُسَٰرِعُونَ
am beeilen
فِى
in
ٱلْخَيْرَٰتِ
guten Dingen
وَيَدْعُونَنَا
und sie uns riefen an
رَغَبًا
in Begehren
وَرَهَبًاۖ
und Ehrfurcht
وَكَانُوا۟
und sie waren
لَنَا
vor uns
خَٰشِعِينَ
Demütig.

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

Da erhörten Wir ihn und schenkten ihm Yahya und besserten ihm seine Gattin. Sie pflegten sich ja mit den guten Dingen zu beeilen und Uns in Begehren und Ehrfurcht anzurufen, und sie pflegten vor Uns demütig zu sein.

1 Amir Zaidan

Dann erhörten WIR ihn und schenkten ihm Yahya und machten ihm seine Frau fruchtbar. Gewiß, sie pflegten, zum Verrichten des gottgefällig Guten zu eilen und an Uns Bittgebete aus Liebe und aus Ehrfurcht zu richten. Und sie waren Uns gegenüber Demütige.

2 Adel Theodor Khoury

Da erhörten Wir ihn und schenkten ihm Yahyaa und machten ihm seine Gattin wieder fruchtbar. Sie eilten zu den guten Dingen um die Wette und riefen zu Uns in Verlangen und Ehrfurcht, und sie waren vor Uns demütig.

3 Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

Da erhörten Wir ihn und schenkten ihm Jahya und heilten seine Frau. Sie pflegten miteinander in guten Taten zu wetteifern, und sie riefen Uns in Hoffnung und in Furcht an und waren demütig vor Uns.