Skip to main content
مَن
Wer
كَانَ
ist
يَظُنُّ
am meinen,
أَن
dass
لَّن
nicht wird
يَنصُرَهُ
ihm helfen
ٱللَّهُ
Allah
فِى
in
ٱلدُّنْيَا
der Welt
وَٱلْءَاخِرَةِ
und dem Jenseits,
فَلْيَمْدُدْ
so soll er strecken
بِسَبَبٍ
ein Seil
إِلَى
zu
ٱلسَّمَآءِ
dem Himmel,
ثُمَّ
dann
لْيَقْطَعْ
soll er er es abschneiden,
فَلْيَنظُرْ
so soll er schauen,
هَلْ
ob
يُذْهِبَنَّ
wegnimmt
كَيْدُهُۥ
seine List,
مَا
was
يَغِيظُ
erzürnt.

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

Wer meint, daß Allah ihm im Diesseits und Jenseits nicht helfen werde, der strecke doch ein Seil zum Himmel, dann schneide er (es) ab. So schaue er, ob nun seine List das wegnimmt, was (ihn) ergrimmen läßt.

1 Amir Zaidan

Wer pflegte zu denken, daß ALLAH ihn (den Gesandten) im Diesseits und im Jenseits nicht unterstützen wird, so soll er ein Seil an der Decke anbringen, dann soll er sich erhängen, dann soll er sehen, ob seine List etwa das vergehen läßt, was er an Zorn hat.

2 Adel Theodor Khoury

Wer meint, daß Gott ihn im Diesseits und Jenseits niemals unterstützen werde, der strecke doch ein Seil zum Himmel, dann schneide er es ab. So schaue er, ob seine List das entfernt, was (seinen) Groll hervorruft.

3 Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

Wer da meint, daß Allah ihm niemals im Diesseits und im Jenseits helfen werde, der soll doch mit Hilfe eines Seils zum Himmel emporsteigen und es abschneiden. Dann soll er sehen, ob seine List das hinweg nehmen wird, was (ihn) erzürnt.