Skip to main content
صِرَٰطَ
(den) Weg
ٱلَّذِينَ
derjenigen, denen
أَنْعَمْتَ
du Gunst erwiesen hast
عَلَيْهِمْ
auf sie,
غَيْرِ
nicht
ٱلْمَغْضُوبِ
die Zorn erregt haben
عَلَيْهِمْ
auf sich selbst
وَلَا
und nicht
ٱلضَّآلِّينَ
der Irregehenden.

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

den Weg derjenigen, denen Du Gunst erwiesen hast, nicht derjenigen, die (Deinen) Zorn erregt haben, und nicht der Irregehenden!

1 Amir Zaidan

den Weg derer, denen DU Wohlergehen hast zuteil werden lassen, die weder vom Zorn geplagt werden noch abgeirrt sind!

2 Adel Theodor Khoury

Den Weg derer, die Du begnadet hast, die nicht dem Zorn verfallen und nicht irregehen.

3 Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

den Weg derer, denen Du Gnade erwiesen hast, nicht (den Weg) derer, die(Deinen) Zorn erregt haben, und nicht (den Weg) der Irregehenden.