Skip to main content
وَلَا
Und nicht
تَمُدَّنَّ
richte
عَيْنَيْكَ
deine Augen
إِلَىٰ
auf
مَا
das, was
مَتَّعْنَا
wir als Nießbrauch gewähren
بِهِۦٓ
damit
أَزْوَٰجًا
paarweise
مِّنْهُمْ
von ihnen,
زَهْرَةَ
(den) Glanz
ٱلْحَيَوٰةِ
des Lebens
ٱلدُّنْيَا
weltlichen,
لِنَفْتِنَهُمْ
damit wir sie testen
فِيهِۚ
darin.
وَرِزْقُ
Und (die) Versorgung
رَبِّكَ
deines Herrn
خَيْرٌ
(ist) besser
وَأَبْقَىٰ
und beständiger.

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

Und richte nur nicht deine Augen auf das, was Wir manchen von ihnen paarweise als Nießbrauch gewähren - den Glanz des diesseitigen Lebens -, um sie darin der Versuchung auszusetzen. Die Versorgung deines Herrn ist besser und beständiger.

1 Amir Zaidan

Und richte deine Augen nicht auf das, was WIR manchen von ihnen an vergänglichen Verbrauchsgütern als Schmuck des diesseitigen Lebens zur Verfügung stellten, damit WIR sie darin einer Fitna unterziehen. Und das Rizq von deinem HERRN ist noch besser und andauernder.

2 Adel Theodor Khoury

Und richte nicht gierig deine Augen auf das, was Wir einigen von ihnen zur Nutznießung verliehen haben - das ist der Glanz des diesseitigen Lebens -, um sie darin der Versuchung auszusetzen. Der Lebensunterhalt, den dein Herr beschert, ist besser und hat eher Bestand.

3 Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

Und richte deinen Blick nicht auf das, was Wir einigen von ihnen zu (kurzem) Genuß gewährten den Glanz des irdischen Lebens -, um sie dadurch zu prüfen. Denn die Versorgung deines Herrn ist besser und bleibender.