Skip to main content
وَأْمُرْ
Und befiehl
أَهْلَكَ
deinen Angehörigen
بِٱلصَّلَوٰةِ
das Gebet
وَٱصْطَبِرْ
und sei beharrlich
عَلَيْهَاۖ
darin.
لَا
Nicht
نَسْـَٔلُكَ
fragen wir dich
رِزْقًاۖ
(um) Versorgung.
نَّحْنُ
Wir
نَرْزُقُكَۗ
versorgen dich
وَٱلْعَٰقِبَةُ
und das Ende
لِلتَّقْوَىٰ
(ist) für die Gottesfurcht.

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

Und befiehl deinen Angehörigen, das Gebet (zu verrichten), und sei beharrlich darin. Wir fordern keine Versorgung von dir; Wir versorgen dich. Und das (gute) Ende gehört der Gottesfurcht.

1 Amir Zaidan

Und gebiete deiner Familie das rituelle Gebet und übe dich darin in Geduld. WIR bitten dich nicht um Rizq. WIR gewähren dir Rizq. Und das Anschließende ist für die Taqwa.

2 Adel Theodor Khoury

Und befiehl deinen Angehörigen, das Gebet (zu verrichten). Und harre du darin aus. Wir fordern keinen Lebensunterhalt von dir. Wir bescheren dir doch den Lebensunterhalt. Und das (gute) Ende gehört der Frömmigkeit.

3 Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

Und fordere die Deinen zum Gebet auf und sei (selbst) darin ausdauernd. Wir verlangen keinen Unterhalt von dir; Wir Selbst sorgen für dich. Und der Ausgang ist durch Gottesfurcht vorgegeben.