Skip to main content
وَمِنَ
Und von
ٱلنَّاسِ
den Menschen
مَن
(ist) wer
يَعْبُدُ
dient
ٱللَّهَ
Allah
عَلَىٰ
am
حَرْفٍۖ
Rande.
فَإِنْ
So wenn
أَصَابَهُۥ
ihn trifft
خَيْرٌ
Gutes,
ٱطْمَأَنَّ
ist er beruhigt
بِهِۦۖ
damit
وَإِنْ
und wenn
أَصَابَتْهُ
ihn trifft
فِتْنَةٌ
eine Versuchung,
ٱنقَلَبَ
wendet er sich ab
عَلَىٰ
von
وَجْهِهِۦ
seinem Gesicht.
خَسِرَ
Er verliert
ٱلدُّنْيَا
die Welt
وَٱلْءَاخِرَةَۚ
und das Jenseits.
ذَٰلِكَ
Dies
هُوَ
es
ٱلْخُسْرَانُ
(ist) der Verlust.
ٱلْمُبِينُ
deutliche

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

Und unter den Menschen gibt es manchen, der Allah nur am Rande dient. Wenn ihn etwas Gutes trifft, ist er damit beruhigt, doch wenn ihn eine Versuchung trifft, macht er eine Kehrtwende. Er verliert das Diesseits und das Jenseits. Das ist der deutliche Verlust.

1 Amir Zaidan

Und unter den Menschen ist manch einer, der mit dem Dienen ALLAHs auf der Kippe steht, wenn ihn Gutes trifft, findet er Ruhe dabei, und wenn ihn Fitna trifft, wendet er sich in die Gegenrichtung ab. ER verliert dann das Diesseits und auch das Jenseits. Dies ist gewiß der eindeutige Verlust.

2 Adel Theodor Khoury

Und unter den Menschen gibt es manch einen, der Gott nur beiläufig dient. Wenn ihn etwas Gutes trifft, fühlt er sich wohl darin. Und wenn ihn eine Versuchung trifft, macht er eine Kehrtwende. Er verliert das Diesseits und das Jenseits. Das ist der offenkundige Verlust.

3 Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

Und unter den Menschen ist manch einer, der Allah nur am Rande dient. Wenn ihn Gutes trifft, so ist er damit zufrieden; trifft ihn aber eine Prüfung, dann kehrt er zu seinem (früheren) Weg zurück. Er verliert diese Welt so gut wie die künftige. Das ist der deutliche Verlust.