Skip to main content
وَءَاتُوا۟
Und gebt
ٱلنِّسَآءَ
den Frauen
صَدُقَٰتِهِنَّ
ihre Brautgabe
نِحْلَةًۚ
als Geschenk.
فَإِن
Dann falls
طِبْنَ
sie verzichten
لَكُمْ
für euch
عَن
von
شَىْءٍ
etwas
مِّنْهُ
davon
نَفْسًا
von selbst aus,
فَكُلُوهُ
dann verzehrt es
هَنِيٓـًٔا
als wohlbekömmlich,
مَّرِيٓـًٔا
zuträglich.

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

Und gebt den Frauen ihre Morgengabe als Geschenk. Wenn sie für euch aber freiwillig auf etwas davon verzichten, dann verzehrt es als wohlbekömmlich und zuträglich.

1 Amir Zaidan

Und gebt den Frauen ihreMorgengabe als Nihla. Und sollten sie für euch auf etwas davon freiwillig verzichten, dann nehmt es als Gutes Unschädliches an.

2 Adel Theodor Khoury

Und gebt den Frauen ihre Morgengabe als Geschenk. Wenn sie euch freiwillig etwas davon überlassen, so könnt ihr es verbrauchen, und es wird euch zur Freude und zum Wohl sein.

3 Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

Und gebt den Frauen ihre Brautgabe als Schenkung. Und wenn sie euch gern etwas davon erlassen, so könnt ihr dies unbedenklich zum Wohlsein verbrauchen.