Skip to main content
يَٰٓأَيُّهَا
O
ٱلَّذِينَ
diejenigen, die
ءَامَنُوا۟
glauben!
لَا
Nicht
تَقْتُلُوا۟
tötet
ٱلصَّيْدَ
das Jagdwild,
وَأَنتُمْ
während ihr
حُرُمٌۚ
(seid) in der Pilgerweihe.
وَمَن
Und wer
قَتَلَهُۥ
es tötet
مِنكُم
von euch
مُّتَعَمِّدًا
vorsätzlich,
فَجَزَآءٌ
dann (gibt es) eine Strafe,
مِّثْلُ
wie
مَا
was
قَتَلَ
er tötete
مِنَ
von
ٱلنَّعَمِ
dem Vieh,
يَحْكُمُ
richten sollen
بِهِۦ
darüber
ذَوَا
zwei
عَدْلٍ
gerechte
مِّنكُمْ
von euch,
هَدْيًۢا
(als) ein Opfertier
بَٰلِغَ
(welches) erreicht
ٱلْكَعْبَةِ
die Ka'ba.
أَوْ
Oder
كَفَّٰرَةٌ
(als) eine Sühne
طَعَامُ
(die) Speisung
مَسَٰكِينَ
von Bedürftigen
أَوْ
oder
عَدْلُ
das gleiche
ذَٰلِكَ
(von) diesem
صِيَامًا
(als) Fasten,
لِّيَذُوقَ
damit er kostet
وَبَالَ
die Folgen
أَمْرِهِۦۗ
seines Verhaltens.
عَفَا
Verzieh
ٱللَّهُ
Allah,
عَمَّا
was
سَلَفَۚ
geschehen ist.
وَمَنْ
Und wer
عَادَ
rückfällig wird,
فَيَنتَقِمُ
so wird Vergeltung nehmen
ٱللَّهُ
Allah
مِنْهُۗ
von ihm.
وَٱللَّهُ
Und Allah
عَزِيزٌ
(ist) Allmächtig,
ذُو
voller
ٱنتِقَامٍ
Vergeltungsgewalt.

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

O die ihr glaubt, tötet nicht das Jagdwild, während ihr im Zustand der Pilgerweihe seid! Wer von euch es vorsätzlich tötet, (für den gilt es,) eine Ersatzleistung (zu zahlen), ein Gleiches, wie das, was er getötet hat, an Stück Vieh - darüber sollen zwei gerechte Personen von euch richten - (eine Ersatzleistung, die) als Opfertier die Ka'ba erreichen soll. Oder (er leistet als) eine Sühne die Speisung von Armen oder die (entsprechende) Ersatzleistung an Fasten, damit er die schlimmen Folgen seines Verhaltens koste. Allah verzeiht, was (vorher) geschehen ist. Wer aber rückfällig wird, den wird Allah der Vergeltung aussetzen. Allah ist Allmächtig und Besitzer von Vergeltungsgewalt.

1 Amir Zaidan

Ihr, die den Iman verinnerlicht habt! Tötet kein Wild, während ihr im Ihram-Zustand seid. Und wer von euch es vorsätzlich tötet, so ist die Vergeltung (dafür) Gleiches von den An'am wie das, was man getötet hat, - darüber befinden zwei Redliche von euch - als Hady-Opfertier, das bei der Ka'ba geopfert wird. Oder als Kaffara ist die Speisung von Bedürftigen oder Gleiches an Fasten, damit er die bösen Konsequenzen seiner Tat erfährt. ALLAH hat schon das Vorangegangene vergeben. Aber wer es wieder tut, den wird ALLAH der Vergeltung aussetzen. Und ALLAH ist allwürdig und vergeltungs-übend.

2 Adel Theodor Khoury

O ihr, die ihr glaubt, tötet nicht das Jagdwild, während ihr im Weihezustand seid. Wer es von euch vorsätzlich tötet, hat als Auflage ein Stück Vieh abzugeben, gleich dem, was er getötet hat - darüber sollen zwei gerechte Leute von euch urteilen -, dies als Opfertier, das die Kaba erreichen soll. Oder er hat als Sühne Bedürftige zu speisen oder das Entsprechende an Fasten zu leisten. (Dies,) damit er die schweren Folgen seines Verhaltens kostet. Gott verzeiht, was vorher geschah. Wer es aber wieder tut, an dem rächt sich Gott. Und Gott ist mächtig und übt Rache.

3 Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

O ihr, die ihr glaubt! Tötet kein Wild, während ihr pilgert. Und (wenn) einer von euch ein Tier vorsätzlich tötet, so ist die Ersatzleistung (dafür) ein gleiches Maß vom Vieh, wie das, was er getötet (hat), nach dem Spruch von zwei Redlichen unter euch, und das soll dann als Opfertier zu der Ka`ba gebracht werden; oder die Sühne sei die Speisung von Armen oder dementsprechendes Fasten, damit er die bösen Folgen seiner Tat koste. Allah vergibt das Vergangene; den aber, der es wieder tut, wird Allah der Vergeltung aussetzen. Und Allah ist Allmächtig und Herr der Vergeltung.