Skip to main content
وَكَذَٰلِكَ
Und so
زَيَّنَ
ließen wohlgefällig erscheinen
لِكَثِيرٍ
zu vielen
مِّنَ
von
ٱلْمُشْرِكِينَ
den Polytheisten
قَتْلَ
(die) Tötung
أَوْلَٰدِهِمْ
ihrer Kinder
شُرَكَآؤُهُمْ
ihre Teilhaber,
لِيُرْدُوهُمْ
so dass sie sie ins Verderben stürzen
وَلِيَلْبِسُوا۟
und so dass sie verdecken
عَلَيْهِمْ
für sie
دِينَهُمْۖ
ihre Religion.
وَلَوْ
Und falls
شَآءَ
möchte
ٱللَّهُ
Allah,
مَا
nicht
فَعَلُوهُۖ
täten sie es.
فَذَرْهُمْ
So lass sie
وَمَا
und was
يَفْتَرُونَ
sie ersinnen.

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

Und ebenso haben vielen der Götzendiener ihre Teilhaber wohlgefällig erscheinen lassen, ihre Kinder zu töten, um sie ins Verderben zu stürzen und um ihnen ihre Religion zu verdecken. Wenn Allah wollte, hätten sie es nicht getan. So lasse sie (allein) mit dem, was sie an Lügen ersinnen!

1 Amir Zaidan

Und solcherart haben ihre (von ihnen beigesellten) Partner vielen von den Muschrik das Töten ihrer Kinder schön erscheinen lassen, damit sie sie zugrunde richten können und ihnen ihren Din durcheinander bringen. Und hätte ALLAH es gewollt, hätten sie es nicht tun können. Also laß von ihnen und von dem ab, was sie erlügen.

2 Adel Theodor Khoury

Und auch vielen von den Polytheisten haben ihre Teilhaber verlockend gemacht, ihre Kinder zu töten, um sie zu verderben und sie in ihrer Religion zu verwirren. Wenn Gott gewollt hätte, hätten sie es nicht getan. So laß sie da sitzen mit dem, was sie erdichten.

3 Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

Und ebenso haben ihre Teilhaber vielen der Götzenanbeter das Töten ihrer Kinder als wohlgefällig erscheinen lassen, damit sie sie verderben und ihren Glauben verwirren können. Und hätte Allah Seinen Willen erzwungen, hätten sie das nicht getan; so überlasse sie sich selbst mit dem, was sie erdichten.