Skip to main content
وَلَا
Und nicht
تَقْرَبُوا۟
nähert euch
مَالَ
dem Besitz
ٱلْيَتِيمِ
der Waisen,
إِلَّا
außer
بِٱلَّتِى
mit was
هِىَ
es (ist)
أَحْسَنُ
besser,
حَتَّىٰ
bis
يَبْلُغَ
es erlangt hat
أَشُدَّهُۥۚ
sein Vollreife.
وَأَوْفُوا۟
Und erfült
بِٱلْعَهْدِۖ
die Verpflichtungen.
إِنَّ
Wahrlich,
ٱلْعَهْدَ
die Verpflichtung
كَانَ
wird
مَسْـُٔولًا
befragt werden.

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

Und nähert euch nicht dem Besitz des Waisenkindes, außer auf die beste Art, bis es seine Vollreife erlangt hat. Und erfüllt die (eingegangene) Verpflichtung. Gewiß, nach der (Erfüllung der) Verpflichtung wird gefragt werden.

1 Amir Zaidan

Und nähert euch nicht dem Vermögen des Waisenkindes, es sei denn auf die bessere Art, (solange) bis es mündig wird. Und erfüllt eure Abmachungen! Gewiß, die Abmachung wird verantwortet.

2 Adel Theodor Khoury

Und nähert euch nicht dem Vermögen des Waisenkindes, es sei denn auf die beste Art, bis es seine Vollkraft erreicht hat. Und erfüllt eingegangene Verpflichtungen. Ober die Verpflichtungen wird Rechenschaft gefordert.

3 Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

Und tastet nicht das Gut der Waise an, es sei denn zu (ihrem) Besten, bis sie die Reife erreicht hat. Und haltet die Verpflichtung ein; denn über die Verpflichtung muß Rechenschaft abgelegt werden.