Skip to main content
وَمَا
Und nicht
كَانَ
steht es zu
لِمُؤْمِنٍ
einem Gläubigen,
أَن
dass
يَقْتُلَ
er tötet
مُؤْمِنًا
einen gläubigen,
إِلَّا
außer
خَطَـًٔاۚ
aus Versehen.
وَمَن
Und wer
قَتَلَ
tötet
مُؤْمِنًا
einen Gläubigen
خَطَـًٔا
aus Versehen,
فَتَحْرِيرُ
dann (gibt es die) Befreiung
رَقَبَةٍ
eines Sklaven
مُّؤْمِنَةٍ
gläubigen
وَدِيَةٌ
und Blutgeld
مُّسَلَّمَةٌ
ausgehändigtes
إِلَىٰٓ
zu
أَهْلِهِۦٓ
seiner Familie,
إِلَّآ
außer,
أَن
dass
يَصَّدَّقُوا۟ۚ
sie es erlassen.
فَإِن
Dann falls
كَانَ
er ist
مِن
von
قَوْمٍ
einem Volk
عَدُوٍّ
feindlichen
لَّكُمْ
für euch
وَهُوَ
und er
مُؤْمِنٌ
(war) ein Gläubiger
فَتَحْرِيرُ
dann (gibt es die) Befreiung
رَقَبَةٍ
eines Sklaven
مُّؤْمِنَةٍۖ
gläubigen
وَإِن
und falls
كَانَ
er ist
مِن
von
قَوْمٍۭ
einen Volk,
بَيْنَكُمْ
zwischen euch
وَبَيْنَهُم
und ihnen
مِّيثَٰقٌ
(gibt es) ein Abkommen,
فَدِيَةٌ
dann Blutgeld
مُّسَلَّمَةٌ
ausgehändigtes
إِلَىٰٓ
zu
أَهْلِهِۦ
ihrer Familie
وَتَحْرِيرُ
und (es gibt die) Befreiung
رَقَبَةٍ
eines Skalven.
مُّؤْمِنَةٍۖ
gläubigen.
فَمَن
Dann wer
لَّمْ
nicht
يَجِدْ
findet,
فَصِيَامُ
dann (das) Fasten
شَهْرَيْنِ
(von) zwei Monaten,
مُتَتَابِعَيْنِ
aufeinanderfolgende
تَوْبَةً
(als) Reueannahme
مِّنَ
von
ٱللَّهِۗ
Allah
وَكَانَ
und ist
ٱللَّهُ
Allah
عَلِيمًا
Allwissend,
حَكِيمًا
Allweise.

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

Es steht keinem Gläubigen zu, einen (anderen) Gläubigen zu töten, es sei denn aus Versehen'. Und wer einen Gläubigen aus Versehen tötet, (der hat) einen gläubigen Sklaven (zu) befreien und ein Blutgeld an seine Angehörigen aus(zu)händigen, es sei denn, sie erlassen (es ihm) als Almosen. Wenn er (der Getötete) zu einem euch feindlichen Volk gehörte und gläubig war, dann (gilt es,) einen gläubigen Sklaven (zu) befreien. Und wenn er zu einem Volk gehörte, zwischen dem und euch ein Abkommen besteht, dann (gilt es,) ein Blutgeld an seine Angehörigen aus(zu)händigen und einen gläubigen Sklaven (zu) befreien. Wer aber keine (Möglichkeit) findet, (der hat) zwei aufeinanderfolgende Monate (zu) fasten - als eine Reueannahme von Allah. Und Allah ist Allwissend und Allweise.

1 Amir Zaidan

Und es gebührt nicht einem Mumin, einen anderen Mumin zu töten, es sei denn versehentlich. Und wer einen Mumin versehentlich tötet, (für den gilt) die Befreiung eines Mumin-Sklaven und eine an seine Angehörigen zu zahlende Diya, es sei denn, sie erlassen sie. Und wenn er (der Getötete) Leuten angehörte, die euch gegenüber feindselig eingestellt sind, aber er selbst Mumin war, dann (gilt) die Befreiung eines Mumin-Sklaven. Und wenn er (der Getötete) Leuten angehörte, mit denen ihr einen Vertrag habt, dann (gilt) eine an seine Angehörigen zu zahlende Diya und die Befreiung eines Mumin-Sklaven. Und wer (dies) nicht aufbringen kann, fastet an zwei aufeinanderfolgenden Monaten als Reue vor ALLAH. Und ALLAH bleibt immer allwissend, allweise.

2 Adel Theodor Khoury

Es steht einem Gläubigen nicht zu, einen Gläubigen zu töten, es sei denn, (es geschieht) aus Versehen. Wer einen Gläubigen aus Versehen tötet, hat einen gläubigen Sklaven zu befreien oder ein Blutgeld an seine Angehörigen zu übergeben, es sei denn, sie erlassen es als Almosen. Wenn er zu Leuten gehört, die eure Feinde sind, während er ein Gläubiger ist, so ist ein gläubiger Sklave zu befreien. Und wenn er zu Leuten gehört, zwischen denen und euch ein Vertrag besteht, dann ist ein Blutgeld an seine Angehörigen auszuhändigen und ein gläubiger Sklave zu befreien. Wer es nicht vermag, der hat zwei Monate hintereinander zu fasten. Das ist eine Zuwendung von Seiten Gottes. Und Gott weiß Bescheid und ist weise.

3 Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

Keinem Gläubigen steht es zu, einen anderen Gläubigen zu töten, es sei denn aus Versehen. Und wer einen Gläubigen aus Versehen tötet; dann soll er einen gläubigen Sklaven befreien und Blutgeld an seine Erben zahlen, es sei denn, sie erlassen es aus Mildtätigkeit. War er (der Getötete) aber von einem Volk, das euer Feind ist, und ist der (der ihn getötet hat) gläubig; dann soll er einen gläubigen Sklaven befreien; war er aber von einem Volk, mit dem ihr ein Bündnis habt; dann soll er Blutgeld an seine Erben zahlen und einen gläubigen Sklaven befreien. Wer (das) nicht kann; dann (soll er) zwei Monate hintereinander fasten (dies ist) eine Vergebung von Allah. Und Allah ist Allwissend, Allweise.