Skip to main content
فَلَمَّا
Dann als
رَءَا
sah er
ٱلْقَمَرَ
den Mond
بَازِغًا
aufgehend,
قَالَ
sagte er;
هَٰذَا
"Dies
رَبِّىۖ
(ist) mein Herr."
فَلَمَّآ
Dann als
أَفَلَ
er unterging,
قَالَ
sagte er;
لَئِن
"Falls
لَّمْ
nicht
يَهْدِنِى
mich rechtleitet
رَبِّى
mein Herr,
لَأَكُونَنَّ
dann sicherlich werde ich
مِنَ
von
ٱلْقَوْمِ
dem Volk."
ٱلضَّآلِّينَ
irregehenden

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

Als er dann den Mond aufgehen sah, sagte er; "Das ist mein Herr." Als er aber unterging, sagte er; "Wenn mein Herr mich nicht rechtleitet, werde ich ganz gewiß zum irregehenden Volk gehören."

1 Amir Zaidan

Als er danach den aufgehenden Mond sah, sagte er; "Das ist mein HERR." Doch als dieser verschwand, sagte er; "Wenn mein HERR mich nicht rechtleitet, so werde ich gewiß zu den irregegangenen Leuten gehören."

2 Adel Theodor Khoury

Als er dann den Mond aufgehen sah, sagte er; «Das ist mein Herr.» Als der aber verschwand, sagte er; «Wenn mein Herr mich nicht rechtleitet, werde ich gewiß zu den abgeirrten Leuten gehören.»

3 Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

Als er den Mond sah, wie er sein Licht ausbreitete, da sagte er; "Das ist mein Herr." Doch da er unterging, sagte er; "Wenn mein Herr mich nicht rechtleitet, werde ich gewiß unter den Verirrten sein."