Skip to main content
وَضَرَبَ
Und prägt
ٱللَّهُ
Allah
مَثَلًا
ein Gleichnis
رَّجُلَيْنِ
von zwei Männern.
أَحَدُهُمَآ
Einer von beiden
أَبْكَمُ
ist stumm,
لَا
nicht
يَقْدِرُ
hat er Macht
عَلَىٰ
über
شَىْءٍ
etwas,
وَهُوَ
während er
كَلٌّ
(ist) eine Last
عَلَىٰ
für
مَوْلَىٰهُ
seinen Herrn.
أَيْنَمَا
Wo auch immer
يُوَجِّههُّ
er ihn hinschickt,
لَا
nicht
يَأْتِ
kommt er
بِخَيْرٍۖ
mit Gutem.
هَلْ
Ist
يَسْتَوِى
gleich,
هُوَ
er
وَمَن
und wer
يَأْمُرُ
gebietet
بِٱلْعَدْلِۙ
Gerechtigkeit
وَهُوَ
und wer
عَلَىٰ
(ist) auf
صِرَٰطٍ
einem Weg?
مُّسْتَقِيمٍ
geraden

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

Und Allah prägt das Gleichnis zweier Männer. Der eine von beiden ist stumm und hat über nichts Macht; er ist seinem Herrn eine Last; wo auch immer er ihn hinschickt, bringt er nichts Gutes. Ist er etwa jemandem gleich, der Gerechtigkeit gebietet und sich auf einem geraden Weg befindet?

1 Amir Zaidan

Und ALLAH prägt ein Gleichnis zweier Männer. Der eine von ihnen ist stumm, vermag nichts und ist eine Last für seinen Maula, egal wohin er ihn schickt, bringt er nichts Gutes. Ist er etwa dem gleich, der Gerechtigkeit gebietet und auf geradlinigem Weg ist?!

2 Adel Theodor Khoury

Und Gott führt als Gleichnis zwei Männer an. Der eine ist stumm und hat über nichts Gewalt; er ist seinem Herrn eine Last; wo er ihn auch hinschickt, bringt er nichts Gutes. Ist er etwa dem gleich, der die Gerechtigkeit gebietet, wobei er einem geraden Weg folgt?

3 Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

Und Allah gibt (euch) ein (anderes) Gleichnis von zwei Männern an die Hand; der eine von ihnen ist stumm, er hat über nichts Gewalt und ist für seinen Dienstherrn eine Last; wo er ihn auch hinschicken mag - er bringt nichts Gutes (zurück) Kann er dem gleich sein, der Gerechtigkeit gebietet und der selbst auf dem geraden Weg ist?