Skip to main content
ARBNDEENIDTRUR

Sure Al-i-IImran (Die Sippe Imrans) Verse 27

تُولِجُ
Du läßt eingehen
ٱلَّيْلَ
die Nacht
فِى
in
ٱلنَّهَارِ
den Tag
وَتُولِجُ
und läßt eingehen
ٱلنَّهَارَ
den Tag
فِى
in
ٱلَّيْلِۖ
die Nacht
وَتُخْرِجُ
und läßt hervorgehen
ٱلْحَىَّ
das Lebendige
مِنَ
von
ٱلْمَيِّتِ
dem Toten
وَتُخْرِجُ
und läßt hervorgehen
ٱلْمَيِّتَ
das Tote
مِنَ
von
ٱلْحَىِّۖ
dem Lebendigen.
وَتَرْزُقُ
Und du versorgst
مَن
wen
تَشَآءُ
du willst,
بِغَيْرِ
ohne
حِسَابٍ
Berechnung.

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

Du läßt die Nacht in den Tag eindringen und läßt den Tag eindringen in die Nacht. Und Du läßt das Lebendige aus dem Toten hervorgehen und läßt hervorgehen das Tote aus dem Lebendigen. Und Du versorgst, wen Du willst, ohne zu berechnen.

Amir Zaidan

Du läßt die Nacht in den Tag einfließen und den Tag in die Nacht einfließen, DU läßt das Lebendige aus dem Toten entstehen und das Tote aus dem Lebendigen entstehen und DU gewährst Rizq, wem DU willst, ohne Berechnung.

Adel Theodor Khoury

Du läßt die Nacht in den Tag übergehen, und Du läßt den Tag in die Nacht übergehen. Du bringst das Lebendige aus dem Toten, und Du bringst das Tote aus dem Lebendigen hervor, und Du bescherst Unterhalt, wem Du willst, ohne (viel) zu rechnen.

Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

Du läßt die Nacht übergehen in den Tag und läßt den Tag übergehen in die Nacht; und Du läßt das Lebendige aus dem Toten erstehen und läßt das Tote aus dem Lebendigen erstehen, und versorgst, wen Du willst, ohne Maß."