Skip to main content
وَٱضْرِبْ
Und präge
لَهُم
ihnen
مَّثَلَ
das Gleichnis,
ٱلْحَيَوٰةِ
das Leben.
ٱلدُّنْيَا
diesseitige
كَمَآءٍ
(Es ist) wie Wasser,
أَنزَلْنَٰهُ
wir lassen es hinabkommen
مِنَ
von
ٱلسَّمَآءِ
dem Himmel,
فَٱخْتَلَطَ
worauf sich vermischt
بِهِۦ
damit
نَبَاتُ
(das) Gewächs
ٱلْأَرْضِ
der Erde,
فَأَصْبَحَ
so wird es
هَشِيمًا
vertrocknetes Zeug,
تَذْرُوهُ
verwehen tun es
ٱلرِّيَٰحُۗ
die Winde.
وَكَانَ
Und ist
ٱللَّهُ
Allah
عَلَىٰ
über
كُلِّ
alle
شَىْءٍ
Dinge
مُّقْتَدِرًا
Allmächtig.

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

Und präge ihnen das Gleichnis vom diesseitigen Leben. (Es ist) wie Wasser, das Wir vom Himmel hinabkommen lassen, worauf sich damit das Gewächs der Erde vermischt. Dann wird es zu vertrocknetem Zeug, das die Winde verwehen. Und Allah hat ja zu allem völlig die Macht.

1 Amir Zaidan

Und präge ihnen das Gleichnis des diesseitigen Lebens, wie Wasser, das WIR vom Himmel fallen ließen, dann gedieh mit ihm das Gewächs auf der Erde, dann wurde dies zu Vertrocknetem, das der Wind verweht. Und ALLAH ist über alles allvermögend.

2 Adel Theodor Khoury

Und führe ihnen das Gleichnis vom diesseitigen Leben an. Es ist wie Wasser, das Wir vom Himmel herabkommen lassen, worauf sich die Pflanzen der Erde damit vermengen. Dann werden sie zu dürrem Zeug, das die Winde verwehen. Und Gott hat ja Macht zu allen Dingen.

3 Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

Und präge ihnen das Gleichnis vom irdischen Leben; Es ist wie das Wasser, das Wir vom Himmel herniedersenden, mit dem die Pflanzen der Erde sich sättigen, und welche dann dürre Spreu werden, die der Wind verweht. Und Allah hat Macht über alle Dinge.