Skip to main content
ARBNDEENIDTRUR
وَمَثَلُ
Das Gleichnis
ٱلَّذِينَ
derjenigen, die
كَفَرُوا۟
unglauben begehen,
كَمَثَلِ
(ist) wie (das) Beispiel
ٱلَّذِى
desjenigen, der
يَنْعِقُ
nachschreit
بِمَا
zu was
لَا
nicht
يَسْمَعُ
hört,
إِلَّا
außer
دُعَآءً
Ruf
وَنِدَآءًۚ
und Schreien;
صُمٌّۢ
Taub,
بُكْمٌ
Stumm,
عُمْىٌ
Blind,
فَهُمْ
so sie
لَا
nicht
يَعْقِلُونَ
begreifen.

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

Das Gleichnis derjenigen, die ungläubig sind, ist wie jemand, der etwas nachschreit, was nichts hört außer Stimmen und Zurufen. Taub, stumm, blind; so begreifen sie nicht.

Amir Zaidan

So ist das Gleichnis derjenigen, die Kufr betrieben haben, wie das Gleichnis desjenigen, der etwas anschreit, das nichts außer Rufen und Schreien vernimmt. Sie sind taub, stumm und blind, also sie begreifen nicht.

Adel Theodor Khoury

Mit denen, die ungläubig sind, ist es, wie wenn einer etwas anschreit, was nur Rufen und Zurufen hört. Taub, stumm, blind sind sie, so haben sie keinen Verstand.

Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

Das Gleichnis derjenigen, die ungläubig sind, ist wie das Gleichnis derjenigen, die irgendein (Tier) anschreien, das nichts hört außer Lauten und Zurufen. Taub, stumm und blind sind sie, darum begreifen sie nichts.