Skip to main content
ARBNDEENIDTRUR
فَبِظُلْمٍ
Wegen Ungerechtigkeit
مِّنَ
von
ٱلَّذِينَ
denjenigen, die
هَادُوا۟
Juden (waren),
حَرَّمْنَا
hatten wir verboten
عَلَيْهِمْ
auf ihnen
طَيِّبَٰتٍ
die guten Dinge,
أُحِلَّتْ
welche erlaubt wurden
لَهُمْ
für sie
وَبِصَدِّهِمْ
und wegen ihrem Abhalten
عَن
von
سَبِيلِ
(dem) Wege
ٱللَّهِ
Allahs
كَثِيرًا
viel.

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

Wegen Ungerechtigkeit derer, die dem Judentum angehören, hatten Wir ihnen gute Dinge verboten, die ihnen erlaubt gewesen waren, und weil sie viel von Allahs Weg abhielten,

Amir Zaidan

Und infolge des Unrecht-Begehens derjenigen, die Juden wurden, erklärten WIR ihnen für haram einige der Tay-yibat, die für sie als halal galten, (dies) ebenfalls infolge ihres häufigen Abbringens vom Wege ALLAHs,

Adel Theodor Khoury

Und wegen der Ungerechtigkeit derer, die Juden sind, haben Wir ihnen köstliche Dinge verboten, die ihnen (sonst) erlaubt waren, und weil sie viele vom Weg Gottes nachdrücklich abweisen;

Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

Und der Sünde der Juden wegen haben Wir ihnen gute Dinge verboten, die ihnen erlaubt waren, wie auch, weil sie viele Hindernisse in Allahs Weg legten