Skip to main content
غَافِرِ
(dem) Vergebenden
ٱلذَّنۢبِ
der Sünden
وَقَابِلِ
und (dem) Annehmenden
ٱلتَّوْبِ
der Reue,
شَدِيدِ
(dem) Strengen
ٱلْعِقَابِ
der Bestrafung
ذِى
voll
ٱلطَّوْلِۖ
der Wohltätigkeit.
لَآ
Nicht
إِلَٰهَ
(gibt es) einen Gott,
إِلَّا
außer
هُوَۖ
ihm.
إِلَيْهِ
Zu ihm
ٱلْمَصِيرُ
(ist) der Ausgang.

A. S. F. Bubenheim and N. Elyas:

dem Vergebenden der Sünde und dem Anehmenden der Reue, dem Strengen in der Bestrafung und Dem, Der voller Wohltätigkeit ist. Es gibt keinen Gott außer Ihm. Zu Ihm ist der Ausgang.

1 Amir Zaidan

Dem Allvergebenden der Verfehlung und Dem Annehmenden der Reue, Dem Harten im Strafen, Dem mit den Wohltaten. Es gibt keine Gottheit außer Ihm. Zu Ihm ist das Werden.

2 Adel Theodor Khoury

Der die Sünde vergibt und die Reue annimmt, der strenge Strafe verhängt und dauernde Gnade besitzt. Es gibt keinen Gott außer Ihm. Zu Ihm führt der Lebensweg.

3 Abu Rida Muhammad ibn Ahmad ibn Rassoul

dem die Sünde Vergebenden und die Reue Abnehmenden, dem Strengen in der Bestrafung, dem Besitzer der Gnadenfülle. Es ist kein Gott außer Ihm. Zu Ihm ist die Heimkehr.